WDR Sendezentrale

WDR Sendezentrale

Köln

Digitalisierung, veränderte Anforderungen an Technik, Personal und Arbeitsplätze bedingten Anfang der 2000er Jahre einen radikalen Umbau des Bestands der WDR Sendezentrale während des laufenden Betriebs. Unter der Zielsetzung, anspruchsvolle, Synergien freisetzende räumliche Strukturen zu entwickeln, wurden tagesbelichtete, offene Räume geschaffen, die durch mäandernde Glaswände, auf denen die Außenstudios des WDR schriftlich fixiert sind, von einander getrennt wurden. Durch die Verwendung von Glas als Separierung der einzelnen Arbeitsbereiche ergibt sich eine spannende und funktionierende Dichotomie zwischen den fast klinischen Bedingungen, unter denen Regie- und Sendeabwicklungsabläufe stattfinden, bei gleichzeitig größtmöglicher Transparenz.

AUFTRAGGEBER

WDR Gebäudemanagement

FERTIGSTELLUNG

2008

NUTZFLÄCHE

390 qm

GESCHOSSFLÄCHE

716 qm

Fotos

Paul Ott