ROD Startbild Quadrat2jpg

Neubebauung Rodelberg

Neubebauung Rodelberg

Mainz

Das Areal am Rodelberg wird durch seine besondere Lage geprägt. Als topographischer Hochpunkt auf dem aus Erdaushub und Trümmerschutt aufgeschütteten Hügel auf Basis des ehemaligen Fort Hechtsheim, markiert es den südlichen Stadteingang von Mainz. Die entstehende neue Wohnsiedlung wird von dem als Lärmschutz fungierenden Gebäudesaum nach Norden städtebaulich abgeschlossen. Nach Süden schließen sich fünf 4-geschossige Punkthäuser an, die im Zusammenspiel mit dem nördlichen Gebäudeteil als Gesamtfigur an eine historische Zitadelle erinnern. Durch Form, Ausrichtung, Stellung der Häuser zueinander entsteht ein fließender grüner Binnenraum mit differenzierten Verweilbereichen. Die städtebauliche Konzeption mit offenen, fließenden Räumen ermöglicht eine große Vielfalt unterschiedlicher Wohnformen und Wohnmodelle, die ohne hierarchische Unterscheidungen im gesamten Gebiet verteilt und gemischt werden können.

Auslober

Projektgesellschaft WTR

Aussenraum

club L94 Landschaftsarchitekten

Wettbewerb

2017, 4. Preis

Planungsgebiet

17.402 qm

Wohneinheiten

127

Bruttogrundfläche

20.709 qm