Erlöserkirche

Erweiterung & Modernisierung Erlöserkirche

Köln

Der verfolgte Ansatz zur Erweiterung und Modernisierung der Erlöserkirche in Köln-Vingst besteht aus drei Hauptideen: die Fortführung und Ergänzung des Konzepts der Kirchenerbauer, die städtebauliche Zonierung des Areals und Neuordnung der Freiräume sowie die Aufwertung des Kircheninnenraums mittels punktueller Eingriffe. Die Verlegung und Neuinterpretation des Haupteingangs ermöglicht der Gemeinde eine repräsentative und offene Empfangssituation über dem neu gelegten Kirchplatz. Alt und Neu gliedern sich hier unter einem gemeinsamen Dach – die bestehende Kirche tritt in diesem Bauensemble in den Vordergrund. Die baulichen Eingriffe sollen in effizienter Massivbauweise entstehen. Die Materialpalette ist reduziert und wird gemeinsam mit der Gemeinde festgelegt. Der Bestand gilt hierbei als Ideengeber, der Neubau folgt ihm und interpretiert die vorhandenen Materialien. Im Innern sind es harte anthrazitfarbene Bodenoberflächen und weiche hellere Holzflächen für die Einbauten. Im Außenbereich soll eine monolithische und fugenlose Erscheinung den Kontrast zu den bestehenden Ziegelflächen suchen. Ein besonderes Augenmerk liegt auf einfachen, glanzlosen Materialien.

Ausloberin

Evangelische Kirchengemeinde Vingst-Neubrück-Höhenberg

Wettbewerb

2018, 3. Preis

Bruttogrundfläche

876 qm