Auszeichnung Deutscher Bauherrenpreis 2018

Auszeichnung Deutscher Bauherrenpreis 2018

Berlin

Im Palais am Funkturm in der Messe Berlin wurde am 21. Februar der Deutsche Bauherrenpreis 2018 verliehen. Unter dem Leitbild „Hohe Qualität zu tragbaren Kosten“ werden seit 1986 Projekte ausgezeichnet, die für das notwendige Zusammenspiel von Bauherren, Planern und Kommunen bei dieser für den Zusammenhalt der Gesellschaft zentralen Bauaufgabe stehen. Ausloberin des Preises ist die Arbeitsgruppe „KOOPERATION GdW–BDA–DST“ bestehend aus GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen, Bund Deutscher Architekten (BDA) und Deutscher Städtetag DST. Die GAG als Bauherrin feierte mit Lorber Paul Architekten, ASTOC Architects & Planners, Molestina Architekten und scape Landschaftsarchitekten diese hochrangige Auszeichnung in der Kategorie „KONVERSION DURCH NEUE QUARTIERE“.
 

Zum Projekt

Deutscher Bauherrenpreis 2018 – Grüner Weg gewinnt!

21. Februar 2018

Grüner Weg: Deutscher Bauherrenpreis 2018!

Berlin

Neuerlicher Erfolg für das Quartier Grüner Weg in Köln Ehrenfeld: Die Bauherrin GAG gewinnt gemeinsam mit Lorber Paul Architekten, ASTOC Architects & Planners, Molestina Architekten und scape Landschaftsarchitekten den Deutschen Bauherrenpreis 2018. Ein echtes Ausrufezeichen für ein außergewöhnliches Projekt.

Zum Projekt

Mehr Bilder

Mehr zum Bauherrenpreis

Landesvorsitz BDA NRW

16. November 2017

Gert Lorber ist neuer Vorsitzender des BDA in NRW

Bochum

Die Mitgliederversammlung des BDA Landesverbandes NRW hat am Donnerstag, 16. November 2017, im Anneliese Brost Musikforum Ruhr in Bochum (Bez und Kock Architekten BDA, Stuttgart) einen neuen Vorstand gewählt und die ausscheidenden Vorstandsmitglieder verabschiedet. Foto: W. Walterscheid

Pressemeldung

D-MIN Baustellenbericht

15. November 2017

Neues Quartier fängt an zu wachsen.

Düsseldorf

In der Mindener Straße in Düsseldorf gehen die Bauarbeiten voran. Unser gemeinsames Projekt mit ASTOC Architects and Planners nimmt langsam Gestalt an. Der Rohbau WA 4 steht bald und auch beim WA 1.2 haben die Arbeiten an der Bodenplatte begonnen. Gemeinsam realisieren beide Büros insgesamt 115 Wohneinheiten und eine 4-gruppige Kindertagesstätte innerhalb des Quartiers Schöffenhöfen mit insgesamt 400 Wohneinheiten.  Foto: Vivawest

Zum Projekt