Gert Lorber

Gert Lorber

Gert Lorber

1964 geboren in Klagenfurt/Österreich / 1992 Diplom für Architektur an der TU Graz, Prof. Günther Domenig, Sommerakademie Graz – Klasse Peter Zumthor / 1994 Freischaffender Architekt in Köln / 1996 Gründung Lorber Paul Architekten / 1996 Gründungsmitglied des club a / 1998 Gründung des Projektteams „Duftmuseum Köln“ – Lorber Paul Schneider + Fuhrmann / 1999 Jurytätigkeit bei Architekturwettbewerben / 2001 Förderpreis für Kunst+Kultur des Landes NRW / 2004 Mitgliedschaft BDA Bund Deutscher Architekten / 2004 Gründungsmitglied „Haus der Architektur – Köln“ / 2007 Vorstandsmitglied BDA Köln / 2011 Vorstandsmitglied BDA NRW / 2012 stv. Vorsitzender BDA NRW / 2015 Mitglied der Vertreterversammlung AKNW / 2016 Mitglied Wettbewerbs- und Vergabeausschuss AKNW

 

Lehrtätigkeit

1993-2001 wiss. Mitarbeiter Lehrgebiet Bauplanung + Entwerfen, RWTH Aachen / 1996 Gran Teatro del Liceo, Barcelona – Workshop mit Carmen Pinos / 1998 Kunstdepot Köln – Workshop mit Riegler-Riewe / 2002-2005 Lehrauftrag Bergische Universität Wuppertal Baukonstruktion + Entwerfen